Sie befinden sich hier:

Gehnuss-Offensive des TVO

(Projekt 2005 – 2007)

Wie Untersuchungen zeigen, erlebt Wandern wieder eine Renaissance. Diese Sportart wird in den letzten Jahren auch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer beliebter, Fußtouren sind seit 2000 wieder im Aufwärtstrend. Beim neuen Wandern geht es in erster Linie um Naturgenuß und Entspannung – Wünsche, die in den Landschaften des Oberpfälzer und des Bayerischen Waldes perfekt erfüllt werden können …. – vorausgesetzt, die Infrastruktur stimmt.

Die Wanderer der neuen Generation haben höhere und andere Ansprüche als die klassischen Wanderurlauber von früher – das gilt für die Region wie auch für die gastgebenden Betriebe. Die Wanderer wollen Natur “entdecken und erleben”, d.h. den Gästen müssen entlang der Wanderwege ihre Augen für vorhandene “Schätze” geöffnet werden. Ansprechend gestaltetes und inhaltlich aufschlußreiches Informationsmaterial, stimmige Karten, gut lesbare Leitsysteme, schmale, naturnahe, idyllische Pfade, attraktive Tagestouren-Tipps, ortskundige und liebenswürdige Gastgeber, professionell gestaltete Wanderprogramme, gute regionale Küche …

Dies und andere Kriterien, gilt es anzubieten und zu optimieren, wenn die Urlaubsregionen Oberpfälzer und Bayerische Wald die Lust der Urlauber aufs Maschieren in touristische Wachstumsperspektiven umwandeln will. Es ist an der Zeit, das hohe Interessenpotenzial durch umfassende Maßnahmen zu nutzen und zu sichern.

Die im Jahr 2005 durch den Tourismusverband Ostbayern e.V. initiierte und gestartete “Qualitäts- und Marketingoffensive Wandern” ist mit seinem umfassenden Konzept prädestiniert, das hohe Marktpotential der Mittelgebirgslandschaft des Oberpfälzer und des Bayerischen Waldes zu erschließen. Neben einem hervorragenden Wegangebot stellt die funktionierende Kooperation wanderfreudlicher Betriebe die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung dar.
Diese Kooperation zu entwickeln und als konkurrenzfähiges Team aufzustellen ist Gegenstand der vielfältigen Tätigkeiten der ARGE U. Diepolder & U.Dorendorf. Hierzu gehören

a) die Stärken-/Schwächen-Analyse der Einzelbetriebe zu Beginn
b) Weiterqualifizierung, Erfahrungsaustausch und kreatives Arbeiten in ERFA-Gruppen
c) Das laufende Coaching der Einzelbetriebe
d) Die Durchführung eines Mystery-Checks und anschließende Optimierung in Einzelbetrieben
e) Dokumentation der Maßnahme

Auftraggeber:

Tourismusverband Ostbayern, e.V. Regensburg

Projektpartner:
ARGE Diepolder & Dorendorf

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Webseite surfen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden Datenschutzerkärung